Energiespargesetze
Energiesparverordnungen

 

Energieausweiss- Energiepass

Energieausweis – Energiepass einer Immobilie – Was ist dies und was nützt es dem Einzelnen?

Ein Energieausweis ermöglicht dem Hauskäufer einen Standard, der ihm einen schnellen Überblick über die Energieeigenschaften eines Hauses mit sich bringt. Hierdurch kann ein schneller Vergleich zwischen verschiedenen Immobilien erfolgen. Der Einzelne erhält mit einem Energiepass sämtliche relevanten Informationen über den Energiebedarf eines Hauses auf einen Blick.

Ein Energieausweis, wie ein Energiepass auch häufig genannt wird, ist die logische Antwort auf die stets steigenden Energiepreise in Deutschland in den vergangenen Jahren. Der Energieverbrauch einer Immobilie ist hierdurch mehr und mehr ins Bewusstsein vieler angehenden Hausbauer oder Hausbesitzer gerückt. Die laufenden Kosten einer Immobilie lassen sich durch die Angaben eines Energiepasses bereits vor dem Kauf einer Immobilie vom angehenden Besitzer abschätzen und in das zu erwartenden Haushaltsbudget einkalkulieren.

Für eventuell geplante Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen stellt der Energiepass eine wichtige erste Beratung dar, in der der Hausbesitzer sämtliche Informationen hinsichtlich der energetischen Qualität der jeweiligen Immobilie finden kann. Der Einzelne weiß nach einem Blick in den Energieausweis somit sofort, in welchen Bereichen der Immobilie Modernisierungsmaßnahmen erforderlich und sinnvoll sind. Diese bringen nachhaltig deutlich geringere laufende Energiekosten mit sich. Ein Energiepass ist somit als Möglichkeit anzusehen, den Energiebedarf und damit die laufenden Energiekosten eines Hauses dauerhaft zu senken.

In Deutschland herrscht seit Mitte 2009 eine generell Ausweispflicht für sämtliche bestehenden und neu zubauenden Immobilien. Diese flächendeckende Einführung des Energieausweises hat ein hohes Maß an Transparenz im Bereich der Energiekosten eines Hauses mit sich gebracht, von dem Eigentümer und interessierte Käufer einer Immobilie nachweislich profitieren können.

Abschließendes Fazit

Ein Energieausweis hat ein hohes Maß an Kostentransparenz für angehende Hausbesitzer ermöglicht. Diese können die Angaben zum Energieverbrauch einer Immobilie in ihre Kaufentscheidung einfließen lassen. Böse Überraschungen aufgrund eines hohen Energieverbrauchs des Hauses sind somit nicht zu erwarten. Der Einzelne weiß bereits vor dem Kauf eines Hauses, mit welchen Energiekosten er rechnen kann.

Besucher dieses Themas interessierte außerdem!

Energieeffizienzhäuser

Das Niedrigenergiehaus

Was ist ein Passivhaus?