Der Preis entscheidet

Die Stromkosten in Deutschland sind hoch, zu hoch, wie EU-Kommissar Günther Oettinger auf der Essener Messe „E-world Energy and Water“ feststellte. Doch wohin die Reise in Sachen Stromversorgung gehen soll, ist selbst Experten noch ein Rätsel. Denn während der EU-Kommissar auf der Fachmesse, die sich mittlerweile zu einem Treffpunkt für die Entscheidungsträger aus der Energiewirtschaft entwickelt hat, für einen besseren Ausbau der Netze, um Energie in der EU, sowie Russland, der Türkei und Nordafrika besser transportieren zu können. Die Zukunft sieht er auch in den nächsten Jahren in erster Linie im Strom aus Kohle und Atomkraft. Das Ziel des Kommissars: Ein Stromnetz, das über die Grenzen Europas hinaus reicht.

Namhafte Experten widersprechen dem Kommissar allerdings in wesentlichen Punkten. So hat das Öko-Institut einige Alternativen entwickelt, die sich auf den Bereich regenerative Energien stützen. In diesen geht der Verbrauch von Öl und Kohle kontinuierlich zurück, während die so genannten regenerativen Energiequellen den Energiemix bis 2050 zu 60 bis 90 Prozent abdecken sollen. Sie fordern deshalb auch eine bessere Intgration von erneuerbaren Energien aus Sonne, Wind und Wasserkraft.

Allerdings dürfte eines klar sein: Die Zeiten billiger Energie sind endgültig vorbei. Für die Verbraucher ist der Expertenstreit ob konventionell oder regenerativ erst einmal zweitrangig. In erster Linie geht es für sie um die Rechnung, die sie bezahlen müssen. Ein Vergleich auf stromrechnervergleich.net kann sich für sie in barer Münze auszahlen. Die Seite bietet nicht nur einen kostenlosen Vergleichsrechner, sondern auch viele nützliche Infos rund um die Themen Energie, Preis und Stromanbieter. Beispielsweise auch für Verbraucher, die Geld sparen wollen und den Anbieter wechseln wollen. Viele schrecken davor zurück, weil sie einen erheblichen Aufwand befürchten, vielleicht sogar das Risiko, ein paar Tage lang keinen Strom mehr zu bekommen.

Der beste Weg zum Geldsparen beim Strom ist es aber nach wie vor, den eigenen Verbrauch zu senken und die größten Stromfresser im Haushalt durch sparsamere Modelle zu ersetzen.

Über den admin
Ich interessiere mich sehr für die Umwelt und Energie zu sparen liegt mir sehr am Herzen! Bitte helfen auch Sie mit und versorgen Energiesparhaus.info mit Energiespartipps! Danke.

Sagen Sie uns Ihre Meinung!