Wasser sparen – Wasserverbrauch senken!

Eine warme Dusche ist vor allem an kalten Wintertagen eine willkommene Möglichkeit, um sich aufzuwärmen. Duschen ist generell Wasser sparender als ein Vollbad. Dies reduziert die Wasserkosten auf lange Sicht deutlich.Wie auch beim Zähneputzen sollte das Wasser jedoch abgestellt werden, wenn es nicht dauerhaft beim Duschvorgang benötigt wird. Allein durch diese Maßnahme lässt sich der Wasserverbrauch deutlich reduzieren, was eine spürbare Entlastung des Haushaltsbudgets mit sich bringen wird.

Befindet sich in einer Wohnung ein Warmwasserspeicher, sollte dieser mit einer Zeitschaltuhr versehen werden. Dies gewährleistet, dass nur so viel Energie für die Warmwasserversorgung verbraucht wird, wie unbedingt notwendig ist.

Natürlich ist es generell empfehlenswert, warmes Wasser dosiert zu verwenden. Nicht immer benötigt es heißes Wasser. Zum Gießen der Blumen beispielsweise reicht kaltes Wasser vollkommen aus. Dies mag banal klingen, trägt jedoch – wie viele weitere Tipps – in kleinen Schritten zur nachhaltigen Reduzierung von Energiekosten bei.

Über den admin
Ich interessiere mich sehr für die Umwelt und Energie zu sparen liegt mir sehr am Herzen! Bitte helfen auch Sie mit und versorgen Energiesparhaus.info mit Energiespartipps! Danke.

Sagen Sie uns Ihre Meinung!