Kamin - Kaminofen - Heizen mit Kamin

Energiesparhaus.info | Topliste | Impressum
Kamin - Heizen mit einem Kamin

Heizform Kamin – Veraltet oder nach wie vor voll im Trend? Welche Vorteile bringt ein Kamin mit sich und mit welchen Nachteilen muss der Einzelne rechnen?

Die fossilen Brennstoffe Öl, Gas und Kohle haben den Menschen hierzulande als Brennmittel für eine Heizung lange Jahre gute Dienste erwiesen. Durch die stets Verknappung dieser Energieträger sind die Preise für Gas, Öl und Kohle in den vergangenen Jahren nachweislich stark angestiegen.
Eine sichtbare Konstanz hinsichtlich der Preisgestaltung lässt sich jedoch bei dem Brennmittel Holz beobachten. Dieser nachwachsende Energieträger weiß zudem durch zahlreiche Vorteile für die Beheizung einer Immobilie zu überzeugen. Aus diesem Grund erfreut sich ein Kamin zur Beheizung von Räumlichkeiten ungebrochen großer Beliebtheit.

Ein Kamin versprüht im Allgemeinen einen behaglichen und nur schwer zu beschreibenden Charme. Jeder Mensch, der selbst einmal die angenehme indirekte Wärme eines Kamins erlebt hat, weiß die besondere Atmosphäre zu schätzen, welche diese Heizform Kamin mit sich bringt.

Holz als „sauberer“ Energieträger für die Beheizung

In Europa wird Holz zur Nachhaltigkeit erzeugt. Dies bedeutet, die Menge an Bäumen, die abgeholzt wird, wird wieder angepflanzt. Auf diese Weise unterstützt der Einzelne mit einem Kamin keineswegs Raubbau an der Natur, sondern entscheidet sich vielmehr bewusst für eine natürliche Verbrennungsmethode und sorgt dafür, dass begrenzte fossile Brennstoffe wie Öl, Kohle und Gas geschont werden.


Was viele Menschen nicht wissen: Heutzutage besteht ein Überangebot an Brennholz. Dies erklärt sich unter anderem durch die große Anzahl an Schwachholz, das bei der Durchforstung der Wälder in Europa anfällt. Die Menge hierbei ist derart groß, dass diese kaum vermarktbar ist.

Im Allgemeinen entsteht bei der Verbrennung von Holz CO2, das für Mensch und Natur in hohem Maße schädlich ist. Die Menge liegt bei Holz jedoch unter dem Wert vieler anderer Energieträger. Zudem wird das freigesetzte CO2 des Brennholzes durch nachwachsende Bäume aufgefangen und unschädlich gemacht. Der ideale Kreislauf der Natur wird somit durch das Brennmaterial Holz gestärkt.

Kamine als alternative Heizmethode in einem Energiesparhaus

Kosten einzusparen und zugleich einen Beitrag für die Umwelt zu leisten, ist selbst bei der modernen Heiztechnik nicht immer einfach. Während etablierte Heizmittel wie Öl oder Gas als fossile Brennstoffe nur wenig ökologisch sind, ist das Heizen mit Pellets & Co. vielen Haushalten weiterhin zu kostspielig.

Lesen Sie weiter...

Besucher dieses Themas interessierte außerdem!

» Heizen mit Öl

» Heizen mit Gas

» Was ist ein Passivhaus?