Wissen über das Nullenergiehaus

Energiesparhaus.info | Topliste | Impressum

Nachhaltige Möbel im Energiesparhaus

Wer ein Energiesparhaus baut, der tut dies aus verschiedenen Grünen. Und zu den meisten dieser Motivationen gibt es dann auch die passenden Möbel, die das Gesamtbild abrunden. Denn schließlich kann kein Haus – egal, ob Passivhaus, Plusenergiehaus oder sonstiges – ohne Möbel zu einem richtigen Zuhause werden.

 

Einerseits sprechen monetäre Anreize dafür, sich für den Bau einen energiesparenden Hauses zu entscheiden. Wer sich vor allem an den finanziellen Vorteilen orientiert, findet dafür dann auch passende Möbel zur Ausstattung des neuen Hauses. Hier ist aber keinesfalls die Rede davon, dass man sich möglichst billige Möbel aussuchen sollte. Denn diese bringen auf Dauer keinen Vorteil. Viel mehr ist es so wie bei den finanziellen Vorteilen eines Energiesparhauses – eine etwas höhere Anfangsinvestition zahlt sich im Laufe der zeit durch Einsparungen wieder aus.

 

Im Bereich der Häuser werden diese Einsparungen vor allem durch niedrigere Ausgaben für Strom, Gas oder Heizung erreicht. Im Bereich der Möbel geht es vor allem um Neuanschaffungen, die nicht nötig werden. Denn wer sich für hochwertige Möbel entscheidet, der kann diese deutlich länger nutzen. Billige Möbel mögen bei der Anschaffung für weniger Ausgaben sorgen. Aber schon nach wenigen Jahren hält man dann die Einzelteile in den Händen. Neue Möbel werden also fällig. Und auch, wenn diese wieder billig sind, so stellen sie doch erneute Ausgabe dar.

 

Wer von Anfang an auf eine gute Qualität und Verarbeitung seiner Möbel achtet und sich vielleicht auch noch für ein zeitloses Design entscheidet, der kann über viele Jahr Freude an seiner Einrichtung haben. Neue Möbel werden dann so spät nötig, dass sich die höheren Anfangskosten schon längst amortisiert haben.

 

Auch wer sich aus Umweltschutzgründen für ein Energiesparhaus entschieden hat, findet zu seiner Einstellung die entsprechenden Möbel. Hier sind vor allem Möbel aus Vollholz, das zudem aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt, zu nennen. Denn für solche Möbel ist klar, dass durch ihre Produktion eine minimale Umweltbelastung erreicht wird. Und sogar Recycling Möbel, die tatsächlich aus Abfall hergestellt werden, sind heute auf dem Markt.

 

Doch auch andere Möbel können dem Ziel der Nachhaltigkeit und dem Umweltschutz zuträglich sein. Wichtig ist hierbei immer, dass möglichst umweltverstägliche Materialien, also nachwachsende Rohstoffe aus nachhaltigem Anbau, verwendet werden. Und selbstverständlich gilt auch für Möbel, dass eine lange Lebensdauer durch hohe Qualität für weniger Abfall und damit eine geringere Umweltbelastung sorgt.

 

Wer also auf ein Energiesparhaus setzt, der sollte auch dazu passende Möbel auswählen, um seine persönlichen Ziele zu erreichen und sich rundum wohlfühlen zu können.