Welche Heizung für das Energiesparhaus?

Kosteneinsparungen und die ökologische Verantwortung – das sind die zwei Grundsäulen, auf denen die meisten Energiesparhäuser heute sprichwörtlich aufgebaut werden. Dass sich dies natürlich nicht nur beim reinen Hausbau durchsetzt, sondern über alle weiteren Wohnbelange hinweg zieht, sollte sich von selbst verstehen. So werden im Energiesparhaus keine klassischen Heizungen verwendet, sondern moderne Heizsysteme, Solarheizungen oder Wärmepumpen der unterschiedlichsten Art. Damit wird man im Energiesparhaus auch bei der Beheizung der Räumlichkeiten dem Umweltgedanken gerecht.

 

Heizungsvariationen für die Räume

Bei den einzelnen Räumen kommen oft unterschiedliche Heizkörper zum Einsatz. Am häufigsten ist dabei heute die Fußbodenheizung zu finden. Sie weist einen entscheidenden Vorteil auf, den immer mehr Menschen für sich entdecken: Sie spart Platz. Klobige Heizkörper unter den Fenstern, die jede Menge Stellfläche verschwenden, gehören mit einer Fußbodenheizung der Vergangenheit an. Sie bietet aber noch weitere Vorteile:

 

  1. wohlige, gleichmäßige Wärme im gesamten Raum
  2. fußkalte Räume gehören der Vergangenheit an
  3. geringer Energieverbrauch in Verbindung mit moderner Heizungsanlage
  4. sehr flexible Regelung in Verbindung mit moderner Heizungsanlage
  5. schnellere Wärmeabgabe in Verbindung mit moderner Heizungsanlage
  6. staubarmes Raumklima

 

Die Fußbodenheizung, insbesondere, wenn sie mit einer modernen Heizungsanlage verbunden wird, ist also für die meisten Menschen die optimale Wahl. Wer also aktuell ein Energiesparhaus baut, sollte von vornherein prüfen, ob eine Fußbodenheizung nicht auch für ihn in Frage kommt.

 

Alternativen zur Fußbodenheizung

Alternativen zur Fußbodenheizung gibt es natürlich ebenfalls, wie etwa die Flächenheizung, der klassische Heizkörper, der dank modernster Designs aber optimal in jeden Wohnraumstil integriert werden kann oder die bekannten Röhrenheizkörper, die sich im Badezimmer durchgesetzt haben. Sie alle verbrauchen aber Platz, weshalb die Fußbodenheizung für viele Bauherren die einzig mögliche Lösung darstellt.

 

Günstige Heizungen für das Energiesparhaus zu finden, ist dabei gar nicht so einfach, wie oftmals erhofft. So sollten sich Besitzer eines Energiesparhauses einmal unter www.reuter.de  umsehen. Dort wird ihnen eine Vielzahl von Heizungsvariationen in modernen Designs, mit energiesparenden Funktionen und zu sehr günstigen Preisen angeboten. Dank der geschulten Heizungsberater, die bei Unklarheiten zu Rate gezogen werden können, sowie der regionalen Ausstellungen, können sich potenzielle Kunden auch direkt vor Ort über die Heizungsvariationen informieren und beraten lassen.

Besucher dieses Themas interessierte außerdem!

» Energieeffizienzhäuser

» Was ist ein Niedrigenergiehaus?

» Was ist ein Passivhaus?