Nullenergiehaus - Null Energie Haus

Energiesparhaus.info | Topliste | Impressum
Das Nullenergiehaus

 

Was ist unter einem Nullenergiehaus zu verstehen?
Was ist das Besondere an einem Nullenergiehaus?


Ein Nullenergiehaus stellt eine Besonderheit im Bereich der energiesparenden Hausstandards dar. Die Energiebilanz dieses Energiestandards ist ausgeglichen. Dies bedeutet, dass ein Nullenergiehaus die notwendige Energie selbst gewinnt. Zusätzliche Energie muss nicht aufgewendet werden, damit die Immobilie bewohnbar ist.


Es liegt auf der Hand, dass der Energieverbrauch eines Nullenergiehauses nachweislich weit unter dem eines vergleichbaren Standardhauses liegt, was nicht nur der Umwelt nachhaltig entgegenkommt, sondern darüber hinaus den Geldbeutel des Hausbesitzers schont.

Ein Nullenergiehaus ist keine Massenware, sondern individuell

Im Übrigen ist der angehende Hausbauer nicht an ein bestimmtes Aussehen der Immobilie oder einen bestimmten Haustyp gebunden. Ein Nullenergiehaus kann wahlweise ebenso als Bungalow konzipiert und errichtet werden wie als Mehr- oder Einfamilienhaus. Die Wahl obliegt hierbei ganz alleine dem Hausbauer.

Die Grundlage ist ein luftdichter Innenbereich

Die Wärmedämmung eines Niedrigenergiehauses ist das A und O des energiesparenden Hausbaus.

Zentrale Grundlage eines Energiesparhauses im Allgemeinen ist eine optimale Wärmedämmung des Daches und der Außenwände. Dies ist bei einem Passivhaus ebenso von grundlegender Bedeutung wie bei einem Niedrigenergiehaus. Eine ausreichende Dämmung der Außenwände sowie Isolierung der Türen und Fenster der Immobilie sorgen dafür, dass nur ein Bruchteil der aufgewendeten Energie ungewollt das Hausinnere verlassen kann.
Um dies zu gewährleisten wird zudem bereits bei der Planung auf den konsequenten Verzicht von Wärmebrücken geachtet.

Die Luftdichtheit eines Niedrigenergiehauses kann mit einem so genannten „Blower-Door-Test“ überprüft werden. Hierbei wird Luft in das Innere des Hauses gepumpt, die nach und nach durch undichte Stellen im Hausinneren entweicht. Durch die Auswertung der Daten des Blower-Door-Tests mithilfe spezieller Software können Leckagen am Haus aufgespürt und beseitigt werden. Dies gewährleistet eine hohe Energieeffizienz des Hauses, die wiederum zu niedrigen laufenden Energiekosten der entsprechenden Immobilie führen wird.

Abschließendes Fazit

Mit einem modernen Nullenergiehaus entscheidet sich der Bauherr – wie bei jeder Form des energieschonenden Hausbaus wie beispielsweise einem Passivhaus – für günstige laufende Energiekosten und gegen eine Belastung der Umwelt.


Durch die besonders energieschonenden Eigenschaften eines Nullenergiehauses wird das monatliche Haushaltsbudget des Hausbesitzers nachhaltig geschont, was spätestens bei der ersten Energiekostenabrechnung eindrucksvoll bewiesen wird.


Aus diesem Grund ist ein Nullenergiehaus vor allem für preisbewusste Hausbauer garantiert die richtige Wahl, die nachhaltig von günstigen laufenden Energiekosten eines Nullenergiehauses profitieren und zugleich der Umwelt einen Gefallen erweisen möchten.

Energiesparhaus.info - Aktuelle News rund um Nullenergiehäuser

» Das Blockheizkraftwerk in einem Energiesparhaus

Lesen Sie interesssante Infos rum um den Einsatz von Blockheizkraftwerken bei Häusern.

» Welche Dinge muss man über ein Nullenergiehaus wissen?
Die Bezeichnung Nullenergiehaus führt eigentlich ein bisschen in die Irre, denn man könnte glatt annehmen, dass dieses Haus keine Energie benötigt und sich völlig autark versorgen kann.

» Sparen beim Heizen im Energiesparhaus
Heute darf man bei gut geplanten Neubauten durchaus davon ausgehen, dass ein Energiesparhaus seinen Namen völlig zu Recht hat.